Geschichtswissenschaft

Im Geschichtsprogramm des Tectum Verlags erscheinen Titel zur Regionalgeschichte, Kunstgeschichte und Museumsgeschichte sowie zur internationalen Geschichte, zur historischen Demokratieforschung und zur Autoritarismusforschung. Mit Sven Deppischs Dissertationsschrift „Täter auf der Schulbank“ ist im Jahr 2017 ein „Bestseller der Geschichtswissenschaft“ (hagalil.com, 4/2019) bei Tectum erschienen, der in wissenschaftlichen Fachkreisen als „a groundbreaking work“ (Jürgen Matthäus, hsozkult.de, 11.10.2018) bezeichnet worden ist. Der Autor beleuchtet darin erstmals die Geschichte der Polizeischule Fürstenfeldbruck und zeigt, wie die Nationalsozialisten ihre führenden „Gesetzeshüter“ für den Holocaust trainierten. „Die Studie ist glänzend geschrieben und sollte in keiner Bibliothek von Lehrenden, Forschenden und Studierenden fehlen, die sich mit dem Herrschafts- und Unterdrückungsapparat des NS-Regimes beschäftigen“ (Gerhard Neumeier, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 3/2018).

Schriftenreihen

Marburger Beiträge zur Kirchlichen Zeitgeschichte

Herausgegeben von Prof. Dr. Jochen-Christoph Kaiser in Verbindung mit Prof. Dr. Thomas K. Kuhn, apl. Prof. Dr. Rolf-Ulrich Kunze und Dr. Roland Löffler

Die Reihe Marburger Beiträge zur Kirchlichen Zeitgeschichte konzentriert sich auf den Bereich der kirchlichen Zeitgeschichte unter Einbeziehung auch des 19. Jahrhunderts. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten gehören u. a. die allgemeine Geschichte der Kirchen und ihrer Vorfeldorganisationen, Missions-, Diakonie- und Frömmigkeitsgeschichte sowie die Entwicklung religiös-sozialer Strömungen.

Titel der Schriftenreihe

Nova Classica. Marburger Fundus für Studium und Forschung in der Altertumswissenschaft

Herausgegeben von Dr. Boris Dunsch, Dr. Rainer Nickel & Felix M. Prokoph

Anliegen der Reihe Nova Classica – Marburger Fundus für Studium und Forschung in der Altertumswissenschaft ist es, zentrale, aber nur schwer zugängliche Titel aus den Altertumswissenschaften durch Nachdrucke und – wenn möglich – überarbeitete Neuauflagen wieder zu erschließen.

Titel der Schriftenreihe

Schriften aus dem Nachlass Wolfgang Harichs

Herausgegeben von Dr. Andreas Heyer

Wolfgang Harich (1923–1995) zählt zu den wichtigen und streitbaren Intellektuellen des 20. Jahrhunderts.

Befreundet mit Georg Lukács, Bertolt Brecht und Ernst Bloch wirkte er als Philosoph, Historiker, Literaturwissenschaftler und durch sein praktisches politisches Engagement. Letzteres führte nach seiner Verhaftung von 1956 wegen Bildung einer „konterrevolutionären Gruppe“ zur Verurteilung zu einer zehnjährigen Haftstrafe.

Die nachgelassenen Schriften Harichs erscheinen erstmals in einer zwölfbändigen Edition, die das reichhaltige Werk dieses undogmatischen Querdenkers in seiner ganzen Breite widerspiegelt. Die Edition würdigt Wolfgang Harich als Philosophen, Literaturhistoriker, Feuilletonisten, als praktischen Streiter für die deutsche Einheit und die ökologische Umorientierung.

Titel der Schriftenreihe

Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Geschichtswissenschaft

Herausgegeben vom Tectum Verlag

Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Kunstgeschichte

Herausgegeben vom Tectum Verlag

✓ Einverstanden Unsere Webseite verwendet Technologien wie z.B. Google-Analytics, um unser Webangebot zu optimieren. Mit der Nutzung unserer Seiten und unseren Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer neuen Datenschutzerklärung.