Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Michael Fröhlich, Prof. Dr. Jürgen Gießing, Andreas Strack

Krafttraining bei Kindern und
Jugendlichen

Hintergründe, Trainingspläne, Übungen

ISBN 978-3-8288-2697-7
224 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2011
19,90 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
14.99 €
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Krafttraining bei Kindern und Jugendlichen

Details

Wie lässt sich ein altersgerechtes Krafttraining anleiten und ausüben? Welche positiven Effekte kann Krafttraining bei Therapie und Übergewicht haben? Und sollten Kinder und Jugendliche überhaupt schon Krafttraining durchführen? Während Befürworter positive Effekte wie körperliche Kräftigung, eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit und eine Steigerung des Wohlbefindens anführen, zweifeln Kritiker daran, dass Kinder den besonderen Anforderungen von Krafttraining überhaupt gewachsen sind. Das Problem: Die verschiedenen Aspekte des Krafttrainings werden oftmals nur pauschalisiert wiedergegeben. Michael Fröhlich, Jürgen Gießing und Andreas Strack wollen hier Abhilfe schaffen! Das Autorenteam geht differenziert auf Verletzungen und Schädigungen durch Trainingsfehler, wie beispielweise Überbeanspruchung, ein und fragt nach den Effekten von Krafttraining in der Therapie und bei Übergewicht. Pädagogische Hinweise, Trainingsempfehlungen und Übungspläne, sowie zahlreiche bebilderte Übungsbeispiele machen Krafttraining bei Kindern und Jugendlichen zu einem unverzichtbaren Fachbuch für an der Thematik interessierte Trainer, Sportstudenten und Eltern kraftsportbegeisterter Kinder.
  • Andreas Strack studierte Sportwissenschaft am Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes und war früher selbst in diversen kraftorientierten Sportarten (Speerwurf, Gewichtheben) aktiv sowie als lizenzierter Trainer am Landes- und Bundesstützpunkt in Zweibrücken im Nachwuchsbereich tätig. Seit 2002 ist er als Pädagogischer Leiter bei der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement beschäftigt.
  • Prof. Dr. Dr. Jürgen Gießing studierte Sportwissenschaft, Erziehungswissenschaft und Anglistik in Marburg und London. Nach dem  Zweiten Staatsexamen promovierte er 1997 an der Universität Marburg in Erziehungswissenschaft. 2002 Promotion im Fach Sportwissenschaft er an der Universität Tübingen. Nach einer Tätigkeit als Sporttherapeut arbeitete er mehrere Jahre als Gymnasiallehrer. Seit 2007 Professur an der Universität Landau mit dem Schwerpunkt Trainingswissenschaft und Sportmedizin.
  • PD Dr. Michael Fröhlich studierte Sportwissenschaft am Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes. Neben seiner leitenden Tätigkeit am Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland promovierte er 2003 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2009 ist er als Privatdozent an der Universität des Saarlandes hauptamtlich tätig.
  • „Ich bin überzeugt, dass sich diese Veröffentlichung zu einem Standardwerk entwickeln wird und hinkünftig weder in der privaten Bibliothek der Sportstudenten noch der engagierten Trainer fehlen wird.“
    (Toshiya: Karate, Kampfkunst und Kultur, 05/2009)
  • „Letztlich kann Krafttraining nicht isoliert von den anderen Bestandteilen und Schwerpunkten eines Gesamttrainingsprogramms betrachtet werden, da es gerade im Kindes- und Jugendalter um eine allseitige sportliche Ausbildung geht, die Voraussetzungen schaffen soll, um zu späteren Zeitpunkten und oftmals mit höheren Belastungsumfängen und -intensitäten die Belastbarkeit der Trainierenden zu gewährleisten. Insofern sind Fragen wie Belastungsintensität, -dichte und -dauer im Krafttraining von Kindern, aber auch motorisches Lernen und Koordinationstraining auf das Engste mit dem Krafttraining verbunden.Diese verschiedenen Teilaspekte mit Bezug zum Krafttraining sind im vorliegenden Buch, das sich primär als Einführung in das Thema versteht, behandelt worden. Grundlage der Auseinandersetzung mit den Teilthemen war eine umfassende Literaturkritik, das Literaturverzeichnis umfasst nahezu 240 Titel, um den aktuellen Kenntnisstand sehr detailliert zu erfassen und darstellen zu können. Hier finden interessierte Leser auch eine reichhaltige und inhaltlich sehr differenzierte Auswahl an Texten, um sich mit dem Thema noch intensiver zu befassen. Der zweite inhaltliche Schwerpunkt wurde in der Präsentation einer Vielzahl von Grundkrafttrainingsübungen mit und ohne Krafttrainingsgeräten gesetzt. Diese konzentrieren sich jeweils auf eine Hauptmuskelgruppe (Bauch-, Rücken-, Rumpf-, Arm-, Schulter-, Brust-, Bein- und Gesäßmuskulatur, dieses Praxiskapitel wurde für die neue Ausgabe um eine Übungssammlung mit dem Gymnastikband erweitert) oder bietet eine muskuläre Kräftigung für eine Kombination dieser Muskelgruppen. Die insbesondere angesprochenen Muskeln sind jeweils genannt. Die Bewegungsausführung wird detailliert in Wort und Bild beschrieben.