Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Bessy Albrecht-Ross

Der Wille zu leben

Fragen zum guten Leben bei Menschen mit Dissoziativer Identitätsstörung

ISBN 978-3-8288-3921-2
348 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2017
29,95 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Der Wille zu leben

Details

Die Dissoziative Identitätsstörung (DIS), ehemals Multiple Persönlichkeitsstörung (MPS), gilt als die schwerste bislang bekannte dissoziative Störung. Von ihr betroffene Menschen haben meist in jungen Jahren anhaltende und zerstörerische Gewalt erfahren, so dass ihre Persönlichkeit in viele unterschiedliche Persönlichkeiten zersplittert ist. Genau an diese Menschen richtet die Autorin die Frage nach dem guten Leben. Welche Faktoren fördern es – und was versperrt ihnen den Weg? Eine Annäherung an die komplexen Identitätsstrukturen der Befragten kann dabei nicht nur über eine der verschiedenen Persönlichkeiten gelingen. Durch direkte Ansprache der Alltags-, Kind-, Beschützer- sowie der tätergebundenen Persönlichkeit adressiert die Autorin die verschiedenen Sinnstrukturen innerhalb eines Menschen mit einer Dissoziativen Identitätsstörung gleichermaßen.
Bessy Albrecht-Ross, Jg. 1974, Erzieherin und Diplom-Sozialpädagogin. 2004-2010 hat sie als Projektleitung bei einem Bremer Verein in der ambulanten psychiatrischen Versorgung gearbeitet. 10 Jahre lang war sie ehrenamtlich in der Beratung sowie Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit komplex dissoziierten Menschen tätig. Sie lebt und arbeitet derzeit in Karlsruhe und bietet Vorträge, Seminare und Beratung zu den Themen Trauma, Empowerment und Salutogenese an.