Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Andreas Hettiger, Martin Neef, Katja Wermbter

Babel re-searched

Braunschweiger Beiträge zu Mehrsprachigkeit und Interkulturalität

ISBN 978-3-8288-3735-5
396 Seiten, Hardcover
Tectum Verlag 2016
34,95 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Babel re-searched

Details

Babel steht für die Begegnung von Sprachen und Sprechern verschiedener Sprachen. Dieser Sammelband fokussiert die Perspektive von Mehrsprachigkeit und Interkulturalität. Seine Autoren suchen den jahrhundertealten Babel-Diskurs erneut auf (re-search) und bereichern ihn mit neuesten Forschungsergebnissen aus den Bereichen der Sprache und Kultur (research).

Besonders das Phänomen der Mehrsprachigkeit wird dabei in seiner Vielschichtigkeit und seinem Variantenreichtum offenbart. Kollektive Mehrsprachigkeit ausgewählter Sprachregionen und individuelle Mehrsprachigkeit einzelner Sprecher, äußere Mehrsprachigkeit im Sinne des Nebeneinanders mehrerer Einzelsprachen und innere Mehrsprachigkeit im Sinne der Heterogenität einer Sprache werden in ihren diachronischen und synchronischen Dimensionen untersucht. So stehen historische Reflexionen zur Sprachenvielfalt aktuellen Phänomenen der Mehrsprachigkeit in Politik, Bildung und institutioneller Praxis gegenüber.

Babel re-searched geht aus der Ringvorlesung Babel in Braunschweig hervor, die in den Sommersemestern 2013 und 2014 vom Institut für Germanistik und dem Sprachenzentrum der Technischen Universität Braunschweig veranstaltet wurde und die wissenschaftliche Ausrichtung einer linguistischen Veranstaltung mit der sprachpraktischen Ausrichtung eines Sprachenzentrums zusammenbrachte.

  • Andreas Hettiger studierte Allgemeine Rhetorik, Germanistik, Deutsch als Fremdsprache und Geschichte, leitet das Sprachenzentrum an der TU Braunschweig und unterrichtet dort Kurse in Interkultureller Kommunikation und Deutsch als Fremdsprache. Er ist Honorary Research Fellow an der School of Literature, Language and Media der University of the Witwatersrand, Johannesburg.
  • Martin Neef studierte Germanistik, Allgemeine Sprachwissenschaft, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und Pädagogik und ist Professor für Germanistische Linguistik am Institut für Germanistik der TU Braunschweig.
  • Katja Wermbter studierte Germanistik und Medienwissenschaften und ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Linguistik und Mediävistik am Institut für Germanistik der TU Braunschweig.