Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Karlheinz Deschner, Horst Herrmann

Der Antikatechismus

200 Gründe gegen die Kirchen und für die Welt

ISBN 978-3-8288-3546-7
232 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2015
17,95 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Der Antikatechismus

Details

Wenn gleich zwei bekannte Kirchenkritiker sich zusammentun, um ein Buch über die Kirche zu schreiben, dann liegt ein Klassiker in der Luft. Diesem Buch war, als es in Erstauflage 1991 erschien, denn auch ein überwältigender Erfolg beschieden. Sowohl Karlheinz Deschner wie Horst Herrmann schreiben dabei nicht nur kundig, sondern auch mitreißend und engagiert. Sie haben ein Standardwerk geschaffen, das jetzt, nach dem Tod von Karlheinz Deschner, nach langer Zeit in Neuauflage wieder lieferbar ist.

Ein Buch für alle, die sich kritisch und von Fachleuten aufbereitet „über Daten, Fakten, Hintergründe des geistlichen Geschäfts mit Gott und der Welt informieren lassen möchten“ (Vorwort der Erstauflage).


LESEPROBE

 
  • Karlheinz Der Antikatechismus
  • Karlheinz Deschner hat mit seiner zehnbändigen „Kriminalgeschichte des Christentums“, deren letzter Band kurz vor seinem Tod im Jahre 2014 erschienen ist, das umfangreichste kirchenkritische Werk des 20. Jahrhunderts hinterlassen. Unvergessen sind auch viele seiner anderen Bücher, darunter Klassiker der Religionskritik.

  • Horst Herrmann war Professor für katholisches Kirchenrecht an der Universität Münster. Im Jahre 1975 wurde ihm nach kritischen Äußerungen die kirchliche Lehrbefugnis entzogen. Bis zu seiner Emeritierung 2005 hatte Herrmann einen Lehrstuhl für Soziologie inne. Horst Herrmann ist Autor einer Fülle kritischer Bücher, die sich mit der Kirche, ihrem desolaten Erscheinungsbild und ihren fragwürdigen Lehren auseinandersetzen.

»Die Autoren verstehen es nämlich auf hervorragende Art und Weise, dem äußerlich positiven Schein der christlichen Kirchen, der von diesen massiv vermittelt und auch weitgehend von politischer Seite gefördert wird, Fakten entgegenzuhalten, die eine andere Realität offenbaren. [...] Alles in allem besticht das Buch vor allem durch eine Fülle an Material, das sorgsam ausgewählt und gekonnt verarbeitet wurde. Die Schlußfolgerungen der Autoren sind zudem stets klar, gut verständlich und nachvollziehbar.«
Robert Kaufmann – freidenker 3/15