Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Knut Reinartz

Sexualität und christliches
Menschenbild

Augustins Bewertung der Geschlechtlichkeit in der Beschreibung seines Lebens in den "Confessiones"

ISBN 978-3-8288-9245-3
165 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2007
24,90 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
19.99 €
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Sexualität und christliches Menschenbild

Details

In seinen Confessiones (Bekenntnissen) geht der Kirchenvater Augustinus bei der Beschreibung seines Lebens bis zum Zeitpunkt seiner Bekehrung (im Jahre 386) scheinbar unverhältnismäßig hart mit sich selbst ins Gericht. Er bewertet sein eigenes Sexualverhalten ausgesprochen negativ, so auch die langjährige Beziehung zu seiner Konkubine, mit der er einen gemeinsamen Sohn hatte. Knut Reinartz wagt in seiner Arbeit den Versuch, Augustins Wertung der (eigenen) Sexualität in den Confessiones und sein Verhalten gegenüber seiner Konkubine neu einzuordnen und den Ursachen und Hintergründen hierfür nachzugehen, indem er Augustins Biographie, sein Werk selbst, seine Zeit sowie die Theologie des Kirchenvaters beleuchtet.
  • "Diese sowohl im Hinblick auf die Belege aus den Confessiones und weiteren Schriften Augustins wie auch auf die herangezogene Fülle an einschlägiger Sekundärliteratur sorgfältig dokumentierte Studie über das in den letzten Jahrzehnten in der Augustinus-Forschung vieldiskutierte Thema der Bewertung der Geschlechtlichkeit bei dem wohl einflussreichsten Schriftsteller und Theologen der Kirche verdient Lob und Anerkennung. Das Buch wird seine Leser finden; es ist ihm eine weite Verbreitung zu wünschen." (Cornelius Mayer)
    (Zentrum für Augustinus-Forschung (ZAF) e.V.)