Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Christian Kreiß

Profitwahn

Warum sich eine menschengerechtere Wirtschaft lohnt

ISBN 978-3-8288-3159-9
232 Seiten, Klappenbroschur
Tectum Verlag 2013
17,95 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Profitwahn

Details

Die Finanzwirtschaft ist längst mächtiger als die Politik, in unserer Demokratie entscheidet nicht mehr der Mensch, sondern das Geld.

Christian Kreiß tritt an gegen die Diktatur der Finanzmärkte und gegen seine eigene Zunft – die Wirtschaftsexperten. Sie beraten die Regierungen der Welt und beeinflussen, was der Öffentlichkeit als wissenschaftliche Wahrheit verkauft wird. Mit historischen Fakten und aktuellen Zahlen entlarvt Kreiß das zu bitterem Ernst gewordene Monopoly-Spiel der Finanzindustrie. Er veranschaulicht, wie in der Vergangenheit jede wirtschaftliche Wachstumsphase in sozialen Unfrieden und Chaos umschlug. Seine erschreckende Bilanz: Wir selbst befinden uns am Ende einer solchen Periode. Es ist höchste Zeit für eine Gesellschaftsordnung, die Mensch und Umwelt gerecht wird. Auf dem Spiel stehen ein menschenwürdiges Dasein und echte Demokratie.

Stimmen zum Buch

»Äußerst kenntnis- und faktenreich beschreibt Christian Kreiß das Grundübel der modernen Wirtschaft: die extreme Ungleichverteilung des Vermögens.«
Prof. Dr. Max Otte (Erfolgsautor und Finanzexperte)

»Hier ist einem Wirtschaftswissenschaftler endlich gelungen, sein Berufsfeld mit der nötigen Distanz und gleichzeitig Unvoreingenommenheit zu sehen, die ihm erlaubt, genau die Schwachstellen aufzudecken, die unsere Wirtschaft in den letzten Jahren immer deutlicher in den Abgrund führen, und darüber hinaus auch (noch) gangbare Wege aufzuzeigen, wie dies verhindert werden kann. Ein äußerst seltener Glücksfall! Profitwahn ist für Fachleute und Laien ein unverzichtbares und zukunftsweisendes Werk.«
Prof. Dr. Margrit Kennedy (Gründerin von Occupy Money)

»Fragen Sie bezüglich der Erkrankung unserer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Balance und wie diese therapiert werden kann lieber nicht ihren Arzt oder Apotheker, sondern lesen Sie dieses Buch! «
Hans Well (Biermösl Blosn)


Christian Kreiß im Interview

Vortrag von Christian Kreiß

LESEPROBE


  • Christian Profitwahn
    Prof. Dr. Christian Kreiß, Jahrgang 1962, Investment Banker, Finanzkrisen-Spezialist und Erfolgsautor der aufsehenerregenden Studie „Geplante Obsoleszenz“. Zahlreiche Veröffentlichungen, Vorträge, Rundfunk- und Fernsehinterviews zur aktuellen Finanzkrise.

»Ein äußerst lesenswertes Sachbuch.«
Christoph Strawe – Sozialimpulse

»Kreiß’s Buch bietet eine detaillierte, zum Teil erschreckende und spannende Analyse von Ökonomie und Gesellschaft. Die vorgestellten innovativen Lösungsansätze lassen den Leser jedoch hoffen, dass im Falle einer zeitnahen und konsequenten Umsetzung wirtschaftliche Krisen verhindert werden können. Die Lektüre des Buches ist sehr zu empfehlen und wird hoffentlich von einer großen Öffentlichkeit wahrgenommen, um zu einer menschengerechteren Wirtschaft zu führen.«
Lina Laubisch – Zeitschrift für Sozialökonomie

»Noch ein Buch zur Krise, ihrer Ursachenforschung und möglicher Bewältigung! Aber schon die äußere Aufmachung ist ansprechender: zumeist mit kurzen Textabschnitten, lockerer Anordnung von Zitaten, Begriffsklärungen, Diagrammen und ab und zu mit bewusst vereinfachenden Erklärungen und Berechnungsbeispielen. Kreiß wendet sich gegen die gängigen Ökonomietheorien und belegt das mit den Fehleinschätzungen von Wirtschaftswissenschaftlern und Institutionen. Er prognostiziert einen Konjunktureinbruch, hat eigene Erkenntnisse über Wachstumsphasen und findet Parallelen in der Geschichte. Die Darstellung von Ungleichheit und Überschuldung - auch in den USA - wird anschaulich. Er analysiert als Fallbeispiel Spanien. Kritik erfahren die bisherigen Versuche zur Krisenbekämpfung. Bei der Forderung nach einer neuen Gesellschaftsordnung stimmt er weitgehend überein mit vielen anderen Autoren. Kreiß (Jahrgang 1962) war vor seiner Professur Investmentbanker, äußert sich oft in den Medien, seine Vorträge sind gefragt und im Internet sehr gelobt.«
Elke Günther – ekz Bibliotheksservice

»Profitwahn fesselt mich. Kann ein Krimi spannender sein? Die geschichtlichen Parallelen und Zusammenhänge sind einleuchtend, hier schreibt ein Ökonom mit viel Verantwortungsbewusstsein. […] Ich konnte dieses Buch kaum weglegen und das bei einem Fachbuch. […] Die richtigen Fragen sind öffentlich noch kaum gestellt. Der Autor stellt sie.«
Stefan Pinkert – Fairconomy

»Obwohl hier sehr viel mit Zahlen gearbeitet wird, wird es für den Laien nicht unübersichtlich. […] Wenn du noch gute Gründe suchst, bist du bei diesem Buch richtig. Ein (weiteres) gutes Sachbuch welches umfassend zusammenfasst, was das Problem ist. «
Trust

»Das Buch lebt von dem Kenntnisreichtum eines Fachmanns, der vieles von dem, was er beschreibt, in seiner praktischen Tätigkeit als Investmentbanker hautnah erlebt hat.«
Stephan Eisenhut – Die Drei: Zeitschrift für Anthroposophie in Wissenschaft Kunst und sozialem Leben

»Bücher wie das vorliegende können Auslöser für Veränderungen politischer Entscheidungen und Programme sein und, soweit die Medien auf derartige Publikationen eingehen, können sie Denkanstöße für die politische Orientierung bei einer größeren Zahl einzelnen Bürgern oder in gesellschaftlichen Gruppen liefern. [...] Dennoch ist es auch immer wieder anerkennenswert, wie sich einzelne Autoren mit großen gesellschaftlichen Problemen auseinandersetzen und für notwendige Veränderungen eintreten.«
Klaus Peters – Gegenwind

»Christian Kreiß tritt an gegen die Diktatur der Finanzmärkte und seine eigene Zunft – die Wirtschaftsexperten. [...] Mit historischen Fakten und aktuellen Zahlen entlarvt Kreiß das zu bitterem Ernst gewordene Monopoly-Spiel der Finanzindustrie. Der Autor veranschaulicht, wie in der Vergangenheit jede wirtschaftliche Wachstumsphase in sozialen Unfrieden und Chaos endete.«
Oliver Hees – LiesMailWieder.de

»[...] anschaulich und leicht verständlich, in angenehm knapper Form, mit einer Fülle statistischen Materials im Fokus auf Deutschland und die USA und gewürzt durch verblüffende Zitate bekannter Persönlichkeiten. […] Kreiß sieht einen Weg in eine menschengerechte Wirtschaft und Gesellschaft und macht konkrete Vorschläge, auch wenn er dabei hinter der Radikalität Steiners zurückbleibt. […] Möge das Buch von vielen gelesen, zu Herzen genommen und im Handeln umgesetzt werden.«
Isabella Geier – Lechkiesel 2014/15

»Warum sich die Krise so hartnäckig hält, wird mit einer ungewohnten und in den gängigen Theorien der Ökonomie bisher nicht vorhandenen Antwort als Erklärungsansatz beschrieben. Der Autor entlarvt dabei das weit verbreitete Monopoly-Spiel der Finanzindustrie. […] Das Buch bietet eine erschreckende und spannende Analyse von Ökonomie und Gesellschaft. Es wird jedem interessierten Leser unbedingt empfohlen.«
www.geldhahn-zu.de

»Faktenreiche Darstellung der Ursachen der Wirtschaftkrise, Voraussage eines Konjunktureinbruchs und Kritik an der Mainstream-Ökonomie.«
Marco Rauch – Wetzlarer Neue Zeitung, 19.10.2015