Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Reinhard Schulte

Go! Gründungsprämie für
Existenzgründungen

Ergebnisse der Befragungswelle 2007

ISBN 978-3-8288-9568-3
32 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2008
9,90 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Go! Gründungsprämie für Existenzgründungen

Details

Existenzgründungen und junge Unternehmen können dazu beitragen, neue Beschäftigung zu schaffen und die Arbeitsmärkte damit zu entlasten. In den Jahren 2003 bis 2005 hat das Land Nordrhein-Westfalen Existenzgründungen durch die Go! Gründungsprämie unterstützt, mit der arbeitsplatzschaffende Existenzgründungen in den strukturschwachen Regionen gefördert wurden. Weit über 2.000 Existenzgründungen wurden damit gefördert. Die Begleitforschung zu diesem Förderprogramm dient dazu, eine empirisch fundierte Datenbasis zu schaffen, die es ermöglicht, innovative Ansätze zur Unterstützung und besseren Vorbereitung von Gründungen und Entwicklung von jungen Unternehmen zu erarbeiten sowie neue Gründungspotenziale zu erschließen. Der vorliegende Bericht präsentiert die Ergebnisse der Befragungswelle 2007, die nicht nur auf eine rückblickende Analyse der Geförderten gerichtet ist, sondern auch auf eine mittelfristige Beobachtung ihrer Entwicklung im Hinblick auf Wachstum und Überleben. Als Vergleichsgruppe werden dabei die durch die Meistergründungsprämie geförderten Existenzgründungen aus dem Handwerk herangezogen, über die durch das Gründungspanel NRW mittlerweile auch belastbare und langfristig abgesicherte Daten vorliegen. Die Erhebungen sind deshalb gezielt auf die Vergleichbarkeit mit den Erkenntnissen zur „Gründungsforschung im Handwerk“ hin angelegt, die im Rahmen der Begleitforschung der Meistergründungsprämie gewonnen wurden. Im Mittelpunkt der Erhebung des Jahres 2007 standen die Themen Personalführung und Weiterbildung in jungen Unternehmen.
  • Das centrum für existenzgründung in theorie & anwendung e.V. (ceta) betreibt Forschung und Entwicklung in den Themenbereichen der Existenz- und Unternehmensgründung sowie der Unternehmensfrühentwicklung. An der Schnittstelle von Wissenschaft und P