Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Ina Weigelt

Die Subkultur der Hooligans

Merkmale, Probleme, Präventionsansätze

ISBN 978-3-8288-8679-7
277 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2004
25,90 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
19.99 €
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Die Subkultur der Hooligans

Details

Die Autorin dieses Buches beschäftigt sich mit dem „Problem“ Hooligans. Dabei versucht sie nicht, sich an gängigen Klischees entlang zu hangeln, sondern vielmehr durch Zusammentragen unterschiedlichster Quellen ein wahrheitsgemäßes Bild der Subkultur zu zeichnen. Die besonderen Spezifika und Verhaltensweisen der „Hools“ (u. a. äußerliche Erscheinung, Hierarchisierung, Alkohol- und Drogenkonsum, Männlichkeit und Körperlichkeit, Freund- und Feindschaften etc.) werden – frei von Vorurteilen –ausführlich beschrieben. Die besonderen Probleme dieser Subkultur werden ebenfalls angesprochen, so z. B. das Bild der Frau innerhalb der Szene, die Rolle der Medien bei der Gewaltentstehung und die politische Orientierung der Hools. Des Weiteren werden die Geschichte und Entwicklungen der Subkultur näher beleuchtet; einschließlich eines Ost-West-Vergleiches. Bei der Ursachenforschung trägt die Autorin die verschiedensten Expertenmeinungen zusammen, um der Bandbreite der möglichen Gründe für Zuschauerausschreitungen bei sportlichen Großereignissen auf die Spur zu kommen. Schließlich werden die Präventionsmaßnahmen – praktiziert durch die Sozialarbeit, die Polizei, den Staat, die Ordner und die Vereine/den DFB – einer Analyse unterzogen.
  • "Zur Geschichte und den Ursachen von Hooliganismus und seinen spezifischen Erscheinungsformen schreibt Weigelt leicht lesbare Thesen, stellt Forschungsmeinungen gegenüber. Versehen mit vielen Abbildungen und Statistika, einer 'Fan'Geschichte des Chemie Leipzig und etlichen Maßnahmeakten, ist das Buch ein nettes Kaleidoskop zum Thema."
    (Frank Willmann, www.nordostfussball.de)