Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Julia Philipp

Der Straftatbestand des
Einflusshandels (Trafic
d'influence)

Mögliche Implementierungswege in das deutsche Strafrecht unter Berücksichtigung internationaler Vorgaben sowie der französischen, belgischen, österreichischen und spanischen Korruptionsdelikte

ISBN 978-3-8288-3740-9
638 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2016
49,95 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Der Straftatbestand des Einflusshandels (Trafic d'influence)

Details

Der Korruptionstatbestand des Einflusshandels ist in den Strafgesetzbüchern zahlreicher europäischer Staaten vorgesehen. Seine Einführung wird zudem in einigen internationalen Abkommen wie dem Europaratsübereinkommen und der UN-Konvention gegen Korruption angeregt.

Julia Philipp zeichnet ein umfassendes Bild dieser Rechtsfigur, das alle Facetten und wesentlichen Aspekte dieser in Deutschland noch weitgehend unbekannten Korruptionsnorm aufzeigt. Ausgehend von einer detaillierten Analyse der internationalen Vorgaben untersucht sie die französischen, belgischen, österreichischen und spanischen Einflusshandelstatbestände unter Berücksichtigung der übrigen nationalen Korruptionsvorschriften. Der französischen Rechtsordnung wird dabei besondere Beachtung geschenkt, da sie die ältesten und umfassendsten Normen des Einflusshandels vorsieht. Abschließend diskutiert die Autorin die Frage, ob die Einführung eines Einflusshandelstatbestandes in das deutsche Strafrecht geboten ist und evaluiert in welcher Form sich ein solcher Tatbestand gegebenenfalls in das deutsche Korruptionsstrafrecht integrieren ließe.