Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Jürgen Freimann

Das Märchen vom gerechten
Markt

Wie wir den homo oeconomicus überwinden können

ISBN 978-3-8288-3853-6
180 Seiten, Klappenbroschur
Tectum Verlag 2017
18,95 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage (nach Erscheinen des Titels am 15.5.2017)
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Das Märchen vom gerechten Markt

Details

TTIP, CETA und Co sind nur die jüngsten Auswüchse einer längst im Gang befindlichen Unterwerfung der Welt unter den Markt.

Spätestens seit Thatcher, Reagan und ihren Nachahmern in Europa heißt das Mantra der neoliberalen Wirtschaftspolitik: „Noch mehr Markt, noch weniger Zivilgesellschaft und Staat“. Die Verantwortung dafür liegt nicht nur bei den Politikern.

Jürgen Freimann zeigt, wie wir mit unseren ganz gewöhnlichen Konsum-, Arbeits- und Lebensweisen an der Umsetzung dieser ökonomischen Logik mitbasteln. Freimann beschreibt, welche Auswirkungen die neoliberale Ideologie für Menschen, Gesellschaften und Staaten hat. Er prüft, ob Nutzen oder Schäden überwiegen und fragt nach den Alternativen. Auch danach, was wir selbst dazu beitragen können, dem gefräßigen Markt Grenzen zu setzen.

Dieser Titel erscheint am 15. Mai 2017.

  • Jürgen Das Märchen vom gerechten Markt
    Prof. Dr. Jürgen Freimann ist Wirtschaftswissenschaftler und Gründer des Masterstudiengangs Nachhaltiges Wirtschaften an der Universität Kassel. Als Autor zahlreicher Veröffentlichungen hat er sich mit nachhaltigem Management und den Grenzen geldfixierten wirtschaftlichen Handelns auseinandergesetzt. 2006 erhielt er den Umweltpreis des Bundesdeutschen Arbeitskreises für umweltbewusstes Management.