Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Michael Blume

Neurotheologie –
Hirnforscher erkunden den
Glauben

ISBN 978-3-8288-9933-9
251 Seiten, Hardcover
Tectum Verlag 2009
29,90 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Neurotheologie – Hirnforscher erkunden den Glauben

Details

Seit einigen Jahren holen Hirnforscher auch religiöse Tätigkeiten unter die Scanner: Sie beobachten, was bei Gebet, Meditation und Schriftlesung in menschlichen Gehirnen geschieht. Entstehen religiöse Erfahrungen aus Fehlfunktionen? Oder werden reale Wahrnehmungen verarbeitet? Können unsere Gehirne Gott erkennen?

Der Religionswissenschaftler Dr. Michael Blume führt in die Beobachtungen und Thesen der „Neurotheologen“ ein und zeigt, was sich jetzt schon gesichert aussagen lässt.

  • Michael Neurotheologie – Hirnforscher erkunden den Glauben
    Dr. Michael Blume ist Religionswissenschaftler, promovierte über Neurotheologie und erforscht an der Universität Heidelberg die Demographie und Evolution der Religiosität. Er ist Mitglied im Forschernetzwerk „Evolutionary Religious Studies“. Weitere Publikationen des Autors: Gott, Gene und Gehirn: Warum Glaube nützt – Die Evolution der Religiosität, zusammen mit Rüdiger Vaas.
  • »Das Buch ist flüssig geschrieben, fasst wesentliche Positionen zusammen, beschreitet eine Fülle an Themenfeldern und ist geprägt von einer Gelassenheit gegenüber der Neurotheologie. Streckenweise wirkt die Arbeit wie eine gute Erzählung, die kreativ plausible Zusammenhänge konstruiert, Emplotment eben.«
    Ulrich Schmidt – Deutsches Pfarrer Blatt
  • »Ein wirklich tolles Buch, das dem Leser einen neuen Wissenschaftszweig näher bringt und über die Geschichte und Philosophie der Neurowissenschaften informiert. Ein beeindruckendes Buch!«
    Philipp Schneider – lovelybooks.de
  • »Das Buch referiert aus neurobiologischer Perspektive verblüffende Deutungen für religiöses Verhalten, das herkömmliche Sichtweisen der Religionssoziologie und –psychologie sinnvoll ergänzen kann.«
    Michael Utsch – Magazin für Psychotherapie und Seelsorge
  • »[Das Werk vermittelt] sehr viele Fakten und Forschungsergebnisse. [Es regt] damit zum Weiterdenken an. Anders als in manch oberflächlichen Veröffentlichungen wird hier hohes Niveau geboten. Diese[s Buch] nimmt man gerne öfter zur Hand.«
    Andreas Zimmermann – aktuell: informationen - berichte - meinungen
  • »Blume schreibt als Religionswissenschaftler und enthält sich, seiner Disziplin entsprechend, theologischer Wertungen. Allerdings hätte man sich eine stärkere Klarheit der Begriffe und stringentere Systematisierung in der Untersuchung der verschiedenen Konzeptionen gewünscht [...].«
    Axel Bernd Kunze – Concilium, Heft 4, Okt. 2015