Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Robert Schneider

Begegnen als pädagogisches
Handeln

Theorie einer biografie-immanenten Handlungsweise und deren pädagogischer Effekt

ISBN 978-3-8288-2649-6
270 Seiten, Paperback
Tectum Verlag 2011
29,90 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
23.99 €
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Begegnen als pädagogisches Handeln

Details

Begegnungen besitzen eine wesentliche Bedeutung in der Beziehung von Menschen und deren Entwicklung. Robert Schneider belebt den Begriff der ‚Begegnung‘ auf Basis seiner philosophisch-pädagogischen Geschichte und macht ihn für eine aktuelle Diskussion im Rahmen der Pädagogik brauchbar. Er entwickelt ein Verständnis von ‚Begegnung‘ als biografisches Phänomen des Menschen und als Prototyp pädagogischen Handelns. Seine Theorie umfasst handlungsleitende sowie erklärende Funktionen und ermuntert dazu, Begegnungen in Bildungskontexten zuzulassen.
  • Mag. phil. Dr. phil. Robert Schneider (geb. 1980 in Österreich) war an Haupt- und Sonderschulen in Oberösterreich tätig. Nach dem Lehramtsstudium für Sekundarstufe I studierte er Pädagogik und ist seit 2010 als Assistent am Lehrstuhl für Schulpädagogik der Universität Passau beschäftigt, wo er 2011 an der Philosophischen Fakultät promovierte.