Springe zum Hauptinhalt »

Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Ulf Debelius

Amerikanische Jagd- und
Reiseabenteuer

ISBN 978-3-8288-2701-1
580 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Tectum Verlag 2011
49,00 €
inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit 1-3 Tage
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei
Lieferzeit sofort
Amerikanische Jagd- und Reiseabenteuer

Details

„Ich nehme mir die Erlaubniß Ihnen hierbei ein Werk zu übersenden welches ich der Oeffentlichkeit zu übergeben wünsche, es enthält Skizzen aus meinem sechzehnjährigen Leben in den westlichen Ländern Amerikas, welche ich stückweise zu verschiedenen Zeiten für meine Schwester niederschrieb und jetzt zusammengetragen habe (...) Ich wende mich gewagt an Sie, da Ihr Haus mir als die erste Buchhandlung Deutschlands bekannt ist und weil ich höre, daß Sie sich gerade für ähnliche Sachen wie meine Schrift interessiren.“

Schon 1855, ein Jahr nach seiner Rückkehr nach Deutschland, bot Fredéric Armand Strubberg dem Cotta-Verlag mit diesen einleitenden Worten seine Jagd- und Reiseabenteuer zum Druck an. Der renommierte Verlag zögerte anfänglich, das Werk des fast fünfzigjährigen Literaturdebütanten anzunehmen, hielt er es doch zunächst für eine Jugenderzählung und wegen des episodenhaften Charakters und der ausführlichen Naturbeschreibungen, die eine Romanhandlung im herkömmlichen Sinne so gänzlich vermissen ließen, für kaum verkäuflich. Auf welche Weise es Strubberg gelang, Cotta recht rasch zu überzeugen, wie geschickt er dabei verhandelte und warum das Buch dennoch erst drei Jahre später erschien, wird aus dem umfangreichen und nahezu vollständig erhaltenen Briefwechsel zwischen Autor und Verlag deutlich, der für das Nachwort dieser Ausgabe erstmals vollständig ausgewertet wurde.

Die Marburger Ausgabe macht das Werk dieses zu Unrecht nahezu vergessenen Meisters der klassischen deutschen Abenteuerliteratur in seiner Gesamtheit und in ursprünglicher Gestalt dem Leserpublikum erstmals zugänglich. Zugleich werden der literaturwissenschaftlichen Forschung damit zuverlässige, nach den Erstdrucken sorgfältig edierte Texte an die Hand gegeben. Ein Variantenapparat enthält die Lesarten aller autorisierten Fassungen, und ein kurzer Abriss zur Entstehungs- und Editionsgeschichte der enthaltenen Romane rundet jeden der bibliophil gestalteten Bände ab.

Homepage zu Armands Werken

    • Ulf In Mexico
      Ulf Debelius M. A., geboren 1969 in Marburg, studierte an der dortigen Philipps-Universität Mittelalterliche und Neue Geschichte, Historische Hilfswissenschaften und Deutsche Philologie des Mittelalters. Neben seiner Tätigkeit als Gymnasiallehrer ist er Mitarbeiter im Herausgeberteam der Historisch-kritischen Ausgabe Karl Mays Werke.
    Fredéric Armand Strubberg (1806–1889): Der in Kassel als Sohn eines wohlhabenden Tabakfabrikanten geborene Strubberg kam im Alter von 20 Jahren 1826 erstmals in die Ver­einigten Staaten. Dies war der Beginn eines Auswandererlebens, in dessen Verlauf der findige und wendungsreiche Hesse ein Abenteurerdasein führte, das ihm Stoff für zwanzig Romane lieferte.
  • »Insgesamt handelt es sich bei der Marburger Edition um eine gediegene, auch optisch ansprechend aufgemachte, mit farbigem Schutzumschlag und Lesebändchen versehene Ausgabe, die in keiner Sammlung von Abendteuerklassikern fehlen sollte, sind doch die Werke Armands, speziell die Erstausgaben, äußerst selten. Besonders hervorzuheben sind die kenntnisreichen, historisch fundierten Nachworte und Kommentare von Ulf Debelius zu den einzelnen Werken. [...] nicht nur ein literaturgeschichtlicher Meilenstein.«
    Prof. Dr. Siegfried Augustin – Karl May und Co.